JKA - Japan Karate Association

 

 

Karate ist kein Spiel auf Punkte, Gewichtsklassen oder auffällige Demonstrationen.
 
Es ist eine Kampfkunst und Lebensweise, die einen trainiert friedlich zu sein; wenn aber ein Konflikt unvermeidbar ist, diktiert wahres Karate, einen Gegner mit einem einzigen Schlag zu Fall zu bringen.

Eine solche Aktion erfordert Kraft, Schnelligkeit, Fokus, Kontrolle.
 
Aber diese physischen Aspekte sind nur ein Teil der Praxis; sie sind nur das Fahrzeug, nicht die Reise selbst.
 
Wahres Karate basiert auf Bushido – dem uralten Kodex der Samurai.
 
Im wahren Karate müssen der Körper, der Geist und die Seele - die ganze Person - gleichzeitig entwickelt werden.
 
Durch Kihon (Grundschule), Kumite (Kampf) und Kata (Schattenkampf) lernen wir, unsere Bewegungen zu steuern.
 
Aber noch wichtiger ist, dass wir lernen, auf Kontrolle zu verzichten. Wir können die Techniken durchführen, ohne an sie zu denken und bleiben konzentriert, ohne sich auf eine Sache konzentrieren zu müssen.
 
Im Wesentlichen erinnert sich der Körper, wie man sich bewegt und der Geist erinnert sich, still zu sein.
 
Diese harmonische Einheit von Körper und Geist ist intensiv und mächtig. Selbst die größte körperliche Kraft und Geschicklichkeit sind kein Problem für die Macht des Ganzen.

Das Ergebnis des wahren Karate ist natürliche, mühelose Aktion, und Vertrauen, Demut, Offenheit und Frieden, die nur möglich sind durch die vollkommene Einheit von Körper und Geist.
 
Dies ist der Kern der Lehre des Zens, die Basis von Bushido, und die der Karate-Philosophie der JKA.

 

 
 
To Top of the page