JKA Kodomo - Shotokan Karate Meisterschaft

Lollar - 2017 - 13 Mal Gold für Lollar!

Am Samstag, den 18. März 2017 fand in Lollar eine Qualifikationsmeisterschaft statt. Die Meisterschaft lief unter dem Namen Kodomo Cup und die ersten sechs jeder Gruppe qualifizierten sich für die Deutsche Meisterschaft im November. Aus fünf Dojos, also Vereinen, reisten Karateka an und so zählte man zu Beginn um 10.15, 90 Teilnehmer zwischen sieben und zwanzig Jahren.

 

Die Gruppen waren unterteilt in Alter- und Gürtelgraden und beliefen sich auf 4-10 Starter. Es gab die Möglichkeit in Kata, Kata Team oder Kumite zu starten, also man zeigte entweder einzeln Bewegungsabläufe, Bewegungsabläufe in einem Team, oder den direkten Kampf. Es wurde mit Punkten bewertet und die vier Besten erreichten jeweils das Finale. Das Lollarer Dojo konnte sich hier 13 Mal gegen die Auswertigen aus Siegen, Siegburg, Rossbach und Neukirchen durchsetzen und so zahlreiche Pokale und zusätzlich Medaillen mit nach Hause bringen.


Für das leibliche Wohl sorgten wieder mal die Eltern der Lollarer Kinder, die mit Nudeln, Kuchen und Getränken für die nötige Energie gesorgt haben. Tatkräftige Unterstützung bekamen die vom Karate Dojo Lollar gestellten Kampfrichter ebenfalls durch viele der Eltern, die die Auswertung und die Koordination förderten. Deshalb war die Meisterschaft gegen Nachmittag erfolgreich abgeschlossen und die Karateka konnten erschöpft aber zufrieden nach Hause fahren. 

Mit den Siegen ermöglichten die angetretenen Karateka sich die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft und sind gewillt auch dort ihr Bestes zu geben und die Lorbeeren für das harte und qualitativ hochwertige Training des Karate Dojo Lollar zu ernten.
 

Die Platzierungen:

1. Platz Kata:  
Elias Weihrauch  
Jan Kraft
Tatjana Gildt 
Diamanda Murray Tara Gerbich
Anton Gildt


1.Platz Kumite:  
Maurice Balcer
Tim Karger
Manuel Renz
Ariane Stry
Anton Gildt
Tara Gerbich


2.Platz Kata:
Fynn Connar Bensmann
Emin Cihangir
Tom Usmanow
Manuel Renz
Juliana Stry


2. Platz Kumite:
Fynn Connar Bensmann
Finn Usmanow
Muhammed Önder
Nicolas Herzberger
Alex Schulz
Jan Kraft
Finja Klein
Julia Karger


3. Platz Kata:
Maurice Balcer
Ray Woo
Nicolas Herzberger
Tim Karger
Michael Wiethe
Julia Karger


3. Platz Kumite:
Emin Cihangir
Dennis Schulz
Rukia Friedrich
Juliana Stry


4. Platz Kata:
Franz Helfenstein
Muhammed Önder
Alex Schulz
Dennis Schulz
Ariane Stry
Jana Futschik


4. Platz Kumite:
Tolga Tokcan
Franz Helfenstein
Michael Wiethe
Emilia Krieg

1. Platz Kata Team:
Tom Usmanow, Manuel Renz, Tim Karger


2. Platz Kata Team:
Franz Helfenstein, Ray Woo, Elias Weihrauch
Nicolas Herzberger, Tom Schütz, Paul Reinhardt


3. Platz Kata Team:
Diamanda Murray, Rukia Friedrich, Juliana Stry



JKA Kodomo - Shotokan Karate Meisterschaft

Lollar - 2016 -

Am vergangenen Wochenende fand in der Sporthalle Süd in Lollar die Vereinsmeisterschaft des Karate Dojo Lollar statt. Unterteilt in Altersgruppen und Gürtelfarbe traten die Karateka gegeneinander an und versuchten die Kampfrichter zu beeindrucken. Das Dojo aus Siegen nahm ebenfalls an der Kodomo Meisterschaft teil und stellte einige Starter, was bei den Kindern für zusätzliche Spannung gesorgt hat, da man nicht nur gegen vereinsinterne Mitglieder angetreten ist.


Es gab zwei Kategorien in denen die Kinder gestartet sind. Zum einen Kata, die Abfolge von Techniken, und Kumite, dem Kämpfen. Im Kata Wettkampf wird mit Punkten geschiedst. Das heißt alle Kata-Läufer werden von den fünf Kampfrichtern mit Punkten bewertet, aus denen eine Gesamtwertung entsteht. Die vier mit den höchsten Gesamtwertungen haben sich für das Finale qualifiziert und laufen dort erneut eine Kata, die bepunktet wird. Bei Punktegleichstand kommt es zu einem Stechen, anderenfalls steht der Gewinner nach der zweiten Kata fest. Im Kumite hingegen wird nach Farbe entschieden. Das bedeutet, dass jeweils zwei Karateka gegeneinander antreten. Einer bekommt dabei die Farbe Rot (aka) zugewiesen, der andere die Farbe Weiß (Shiro). Per Flagge entscheiden die Schiedsrichter hierbei wer der bessere Kämpfer war und sich nach der Vorrunde für das Finale qualifiziert.

 

Die Karateka der beiden Dojos waren natürlich sehr aufgeregt, aber auch motiviert zu zeigen was sie können. Nach allen Vorrunden gab es eine Mittagspause, in der sich die begeisterten Zuschauer und die angestrengten Teilnehmer etwas erholen konnten und die Reserven beim vom Karate Dojo Lollar gestellten Essen wieder auftanken konnten.
Danach kam die spannende Phase der Meisterschaft, das Finale. Die Kinder, die die beste Leistung erbracht haben sind nun erneut dran und wollen die Kampfrichter von sich überzeugen.
Es wurde geschwitzt, sich über Erfolge gefreut, aber auch über Misserfolge geärgert. Der Kummer war jedoch schnell verflogen und jeder freute sich für die anderen.
Bei der Siegerehrung wurde dann gejubelt und die fünfzehn 1. Plätze, die das Karate Dojo belegt hat wurden gebührend gefeiert. Auch das Dojo aus Siegen war sehr erfolgreich und zeigte mit acht 1. Plätzen ihre Qualitäten.



Die Meisterschaft war für die Kinder eine enorme Bereicherung, da sie so im gewohnten Umfeld, aber mit teilweise fremden Gegner ihre Wettkampferfahrung ausbauen und allen zeigen konnten, dass sich ihr hartes Training gelohnt hat. Auch in Zukunft wird im Karate Dojo Lollar wieder fleißig trainiert, um bei kommenden Meisterschaften gleichbleibend oder noch erfolgreicher zu werden.


JKA Kodomo - Shotokan Karate Meisterschaft

Lollar - 2015 -


Am 5.12.2015 trafen die aktiven Mitglieder des Karate DojoLollars sich in der Sporthalle der Lollarer Grundschule, um an der alljährigen Vereinsmeisterschaft teilzunehmen. 
Die im Training auf die Meisterschaft vorbereiteten Kinder wurden um halb 10 registriert, damit der Wettkampf zügig starten konnte. Nach der Registration und dem Aufwärmen folgte ein Probedurchgang um den Kindern die Bewertung und den Ablauf zu erklären. 
 Die Teilnehmer treten alle in der Kategorie Kata an und je nach Gürtelgrad auch in Kumite, dem Kämpfen. Die Kinder wurden jeweils von fünf Kampfrichtern mit Punkten bewertet, der mit der höchsten Punktzahl in der jeweiligen Gruppe gewinnt.

Die Einteilung der Gruppen erfolgt nach Alter und Gürtelgrad.
Nachdem der Ablauf durchgesprochen war, ging es auch schon los. Die Kleinsten fingen an und zeigten sich von ihrer besten Seite. Daraufhin folgten die nächst höher Graduierten. Als die Kategorie Kata von allen absolviert war und die ersten Gewinner feststanden, gabes eine Mittagspause, in denen die von den Eltern organisierten Snacks verspeist werden konnten.
Danach ging es mit Kumite weiter.

 

Ab dem gelben Gürtel traten die Teilnehmer in verschiedenen Ausführungsformen an. Auch hier begannen die Kleinen bis hoch zu den Braungürteln, die komplett frei kämpften, was besonders spannend für alle Zuschauer war. Als dieser Teil des Wettkampfes absolviert wurde fielen Anspannung und Aufregung sichtlich von den Teilnehmern ab, nachdem alle ihr Bestes gegeben haben.
Für die Kampfrichter und die anderen Trainer hieß es dann Ergebnisse auswerten und Urkunden schreiben. Nachdem dies getan war, folgte zur Freude der Kinder die Siegerehrung.
Die ersten Plätze in den Verschiedenen Gürtelgraden und Altersstufen (von jung nach alt und von niedriger bis hoher Gürtelgrad) konnten erkämpfen:
 
 
 

Kata männlich:

Franz Helffenstein,
Ray Woo,
Muhammed Önder,
Habil Özbek,
Elyessa Özcan,
Tom Schütz,
Tom Usmanow,
Michael Wiethe,
Manuel Renz

Kata weilblich:

Juliana Stry,
Ariane Stry,
Luca Kaiser,
Tara Gerbich

Kumite männlich:

Ray Woo,
Fatih Sahin,
Anton Gildt,
Elyessa Özcan,
Paul Reinhardt,
Alex Schulz,
Benjamin Jähnert,
Manuel Renz

Kumite weiblich:

Juliana Stry,
Selin Sahin,
Jana Futschik,
Tara Gerbich

 Alle erhielten eine Teilnehmerurkunde und die Kindern, die die Plätze eins, zwei oder drei erreicht haben wurden mit Pokal oder Medaille belohnt. Um das am nächsten Tag anstehende Nikolausfest einzuleiten, gab es zusätzlich noch ein bisschen Weihnachtsschokolade für alle Teilnehmer, womit der aufregende Tag ein Ende nahm.
 

In den kommenden Trainingseinheiten werden die Kinder weiter vorbereitet und es wird hart trainiert um das Bestmögliche aus ihnen herauszuholen und um auf zukünftigen Meisterschaften noch mehr Sicherheit und Talent zeigen zu können.





Kodomo - Shotokan Karate Meisterschaft

Lollar - 2007 -

 

Am Samstag, den 10. März fand in der Sporthalle Süd in Lollar zum zweiten Mal die Vereinsmeisterschaft des Mugen Dojo Lollar statt. 

Da dieses Mal auch Teilnehmer aus Pfarrkirchen angereist waren, um an der Meisterschaft zu starten, ist der Name „vereins(-interne) Meisterschaft“ allerdings nicht das Wort der Wahl, daher die Bezeichnung „Kodomo“-Turnier. 

Sowohl das Team der Kampfrichter, bestehend aus den Trainern und Dan-Trägern des Dojo, als auch die Meisterschaftsorganisation waren durch das letzte Turnier schon recht routiniert und es gab weder Komplikationen bei der Durchführung, noch bei den Wertungen.

 

Nach der Anmeldung, dem gemeinsamen Aufwärmen der Kinder und einer kurzen Kampfrichterbesprechung konnte das Turnier gegen 11.15 Uhr mit den Vorrunden beginnen. Die Kinder starteten zunächst in der Disziplin Kata, darauf folgte Kumite und abschließend kämpften die Kata-Teams. 

Trotz des sehr jungen Alters vieler Teilnehmer und einer großen Zahl, die zum ersten Mal auf einer Meisterschaft kämpften, zeigten sie alle herausragende Leistungen und hatten alle viel Spaß. 

Nach der Pause wurden die Finalrunden ausgetragen. Hier stellten die Kämpfer den Zuschauern wieder ihr Können unter Beweis. Der Lohn erwartete sie bei der anschließenden Siegerehrung in Form von Medallien und Urkunden. 

Hier die Ergebnisse:

 

Kata Einzel:

Gruppe A 0:

1. Platz: Jan-Henrik Kraft

2. Platz: Maikel Enns

3. Platz: Eugen Kosikow

4. Platz: Eugen Burcev

Gruppe A 1:

1. Platz: Nina Schleicher

2. Platz: Melissa Nicolaus

3. Platz: Lukas Reichel

4. Platz: Nico Koch

5. Platz: Florian Hindges

Gruppe A 2:

1. Platz: Patrick Molitor

2. Platz: Jonas Zecher

3. Platz: Thomas Maurer

4. Platz: Dominik Tenzer

Gruppe A 3m:

1. Platz: Muzaffer Ali

2. Platz: Hussein Usta

3. Platz: Jan Steuernagel

4. Platz: Daniel Lohr

Gruppe A 3w:

1. Platz: Jenny Renz

2. Platz: Asena Bingöl

3. Platz: Marcella Schwan

4. Platz: Ines Kalfier

Gruppe B 3m:

1. Platz: Sven Kallasch

2. Platz: Alexander Fuchs

3. Platz: Rene Hölzlwimmer

4. Platz: Bastian Eidam

Gruppe B 3w:

1. Platz: Sandra Batzel

2. Platz: Jana Schmitt

3. Platz: Juliana Milkowski

4. Platz: Franka Reimer

Gruppe B 4:

1. Platz: Patrick Steiß

2. Platz: Hammad Ali

3. Platz: Fraz Ali

4. Platz: Norbert Reimer

Gruppe C 4:

1. Platz: Linda Freudenstein

2. Platz: Vanessa Rothbart

3. Platz: Andreas Zauner

4. Platz: Patrick Hölzlwimmer

Gruppe C 5:

1. Platz: Moritz Freudenstein

2. Platz: Oleg Berger

3. Platz: Valerie Batzel

4. Platz: Patrick Appel

Kata Team:

1. Platz: Juliana Milkowski, Jana Schmitt, Kristin Schmitt

2. Platz: Vanessa Rothbart, Nicole Appel, Linda Freudenstein

3. Platz: Kira Wagner, Sandra Batzel, Franka Reimer

4. Platz: Andreas Zauner, Stefan Stümpfl, Manuel Weinfurtner

Kumite:

Gruppe A 2:

1. Platz: Jonas Zecher

2. Platz: Dennis Schäfer

3. Platz: Daniel Schäfer

4. Platz: Dominik Tenzer

Gruppe A 3m:

1. Platz: Lukas Heckensteiger

2. Platz: Jan Steuernagel

3. Platz: Daniel Lohr

4. Platz: Muzaffer Ali

Gruppe A 3w:

1. Platz: Ines Kalfier

2. Platz: Jenny Renz

3. Platz: Nathalie Polzer

4. Platz: Julia Litzlbauer

Gruppe B 3m:

1. Platz: Sven Kallasch

2. Platz: Alexander Fuchs

3. Platz: Rene Hölzwimmer

4. Platz: Bastian Eidam

Gruppe B 3w:

1. Platz: Juliana Milkowski

2. Platz: Sandra Batzel

3. Platz: Jana Schmitt

4. Platz: Kira Wagner

Gruppe B 4:

1. Platz: Patrick Steiß

2. Platz: Lennard Bepperling

3. Platz: Daniel Löwenstein

4. Platz: Norbert Reimer

Gruppe C 4m:

1. Platz: Andreas Zauner

2. Platz: Manuel Weinfurter

3. Platz: Patrick Hölzlwimmer

4. Platz: Stefan Stümpfl

Gruppe C 5:

1. Platz: Valerie Batzel

2. Platz: Oleg Berger

3. Platz: Patrick Appel

4. Platz: Arne Puschmann

Kodomo Vereinsmeisterschaft 2006

 

Am Samstag, den 01.04.2006 fand in der Lollar Sporthalle Süd die Vereinsmeisterschaft des Karate Dojo Lollar statt.

 

Dies war die erste, die unser Dojo seit 5 Jahren organisiert hat. Für einige Teilnehmer war es außerdem der allererste Wettkampf, dennoch meisterten alle diese Herausforderung sehr gut.

Begonnen wurde um 10:30 Uhr mit der Kata-Vorrunde, die auf zwei Kampfmatten ausgetragen wurde.

Darauf folgte eine kurze Mittagspause, in der die Kampfrichter sich kurz stärken konnten. Nach der Pause begannen die Kumite-Kämpfe.

 

Mit den Kämpfen der Grün- und Blaugurte erreichten wir hier den ersten Höhepunkt der Veranstaltung. Trotz einiger weniger Treffer war es ein großes Ereignis. Auschließend ging es weiter mit Kata-Finale, bei dem, wie auch schon in der Vorrunde, viele sehr gute Darbietungen gezeigt wurden. Den Schluss bildete die Siegerehrung mit vielen Medallien und anschließendem Gruppenfoto.

Alles in allem war also die Vereinsmeisterschaft 2006 trotz der unvorteilhaft kühlen Halle ein voller Erfolg für das Dojo und ein großartiges Erlebnis für die Zuschauer und vor allem für die Teilnehmer.

Kumite: 
 
A1/A2 m

1. Jan Steuernagel
2. Ali Muzaffer
3. Gabriel Almeida da Silva
4. Thomas Maurer

A3/A4 m

1. Patrick Steiß
2. Adrian Mruck
3. Halil Kural 
4. Ali Fraz

B2/B3 m

1. Rüne-Jacob Marschek
2. Sven Kallasch
3. Norbert Reimer
4. Atakan Güngor

C3/C4 m 
 
1. Pascal Appel
2.Daniel Löwenstein
3.Lennard Jo Bepperling

D3 m

1. Valerie Batzel
2. Patrik Appel
3. Oleg Berger
4. Andre Koch

A2/A3 w 
 
1. Asena Bingöl
2. Marcella Schwan
3. Jenny Renz
4. Anastasia Bogdanov

B2/B3 w 
 
1. Sandra Batzel
2. Franka Reimer
3. Kira Wagner

C3/C4 w

1. Vanessa Rothbart
2. Nicole Ostrowska
3. Victoria Klies
4. Juliana Milkowski 
 
###

Kata:

A1/A2 m

1. Gabriel Almeida da Silva
2. Ali Muzaffer
3. Patrick Molitor
4. Daniel Schäfer 
 
A3/A4 m

1. Ali Hammed
2. Ali Fraz
3. Adrian Mruck
4. Patrick Steiß

B2/B3 m 
 
1. Norbert Reimer
2. Sven Kallasch
3. Rüne-Jacob Marschek
4. Bastian Eidam

C3/C4 m

1. Pascal Appel
2. Lennard Jo Bepperling
3. Daniel Löwenstein 
 
D3 m

1. Oleg Berger
2. Valerie Batzel
3. Patrik Appel
4. Maximilian Schleich

A1 w 
 
1. Nina Schleicher
2. Melissa Nikolaus

A2/A3 w

1. Asena Bingöl
2. Jenny Renz
3. Marcella Schwan

B2/B3 w 
 
1. Sandra Batzel
2. Franka Reimer
3. Kira Wagner

C3/C4 w

1. Jana Schmidt
2. Victoria Klies
3. Kristin Schmidt
4. Vanessa Rothbart

© by Felde Vincent


Kodomo Vereinsmeisterschaft 2001

 

Am Sonntag, den 30.9.2001 richtete das Karate Dojo Lollar zum zweiten mal ein Turnier aus, an dem über 80 der Lollarer Karateka und zehn Karateka aus Kassel teilnahmen. Es wurde in den Altersklassen von Sieben bis Neun Jahren, von Zehn bis Zwölf Jahren, von Dreizehn bis Sechzehn Jahren und unterteilt in Geschlecht und Gürtelgrad gekämpft. Die Wettkampfregeln glichen denen der ITKF (International Traditional Karate Federation). Die Nahezu perfekte Organisation des Karate Dojo Lollar ermöglichte einen zügigen und reibungslosen Wettkampfverlauf. Es wurden folgende Platzierungen erreicht:


 

Kata weiblich 9.-8.Kyu:
1.Platz Laura-Jane Linker, 2. Platz Jennifer Wagner, 3.Platz Anna Ranft
Kata weiblich 7.Kyu:
1.Platz Lisa Schirrmeister, 2.Platz Isabelle Fuchs, 3.Platz Sarah Reinhardt
Kata weiblich 6.-4.Kyu:
1Platz Stefanie Hertstein, 2.Platz Lea Giesemann, 3.Platz Sabrina Wölfle
Kata männlich 9.-8.Kyu:
1.Platz Alexander Ackermann, 2.Platz Andreas Anikuschkin, 3.Platz Oleg Betscher
Kata männlich 7.Kyu:
1.Platz Rudolf Grünewald, 2.Platz Michael Gerber, 3.Platz Kevin Kraft Kata männlich 6.-4.Kyu:
1.Platz Pascal Boucsein, 2.Platz Sebastian Linker, 3.Platz Gökhan Tuncay
Kata Team: 
1.Platz Laura-Jane Linker, Sarah Ranft, Anna Ranft 2.Platz Sarah Reinhardt, Isabelle Fuchs, Lisa Schirrmeister 3.Platz Estelle Michel, Michelle Michel, Christina Betcher
Kumite weiblich 8.-7-Kyu:
1.Platz Lisa Schirrmeister, 2.Platz Michelle Michel, 3.Platz Lea Giesemann
Kumite weiblich 5.-4.Kyu:
1.Platz Stefanie Hertstein, 2.Platz Sabrina Wölfle, 3.Platz Nicole Rogacki
Kumite männlich 8.-7.Kyu, 7-9Jahre:
1.Platz Oleg Betscher, 2.Platz Andreas Anikuschkin, 3.Platz Martin M'Bodj
Kumite männlich 8.-7.Kyu, 10-13Jahre: 1.Platz Kevin Kraft, 2.Platz Christian Wiedl, 3.Platz Michael Gerber
Kumite männlich 5.-4.Kyu: 1.Platz Moritz Giesemann, 2.Platz Sebastian Linker, 3.Platz Pascal Boucsein 
 
Da der Diesjährige Wettkampf so gut verlaufen ist hat das Karate Dojo beschlossen im nächsten Jahr eine Meisterschaft von Nationaler Größe zu organisieren wie zum Beispiel die Deutsche oder Süddeutsche Meisterschaft im Deutschen Traditionellen Karateverband. Bleibt abzuwarten und Glück zu wünschen, dass die nächste Meisterschaft ebenso gut verläuft wie diese.

 

© by Felde Vincent




To Top of the page